ZEABORN baut Flotte auf 34 Schiffe aus

Bremen, 12. April 2016. Die ZEABORN Gruppe weitet ihre Aktivitäten im technischen und kommerziellen Management aus. Nach der 50% Beteiligung an EMS ConBulk Befrachtungs GmbH & Co. KG im Januar des letzten Jahres hat die ZEABORN Gruppe per 01.04.2016 die schifffahrtsbezogenen Gesellschaften der HC-Gruppe mehrheitlich übernommen, mit derzeit 11 Schiffen im technischen und 14 Schiffen im kommerziellen Management, vorbehaltlich kartellrechtlicher Freigabe, übernommen.

Darüber hinaus wurde, ebenfalls zum 01.04.2016, eine Kooperation mit der Carisbrooke Shipping Ltd., über das kommerzielle Management von 17 Schiffen exekutiert.

Mit der bereits unter Management befindlichen Tonnage, betreiben die Teams von ZEABORN und HC Chartering somit eine Flotte von 32 Multipurpose Schiffen sowie zwei Bulkern, in einer Range von 7.700 bis 22.000 dwt und einer kombinierten Lifting-Capacity bis 480 mts.

„Wir sind sehr glücklich, mit dem HC-Team, einen weiteren Meilenstein im Rahmen unseres strategischen Aufbaus erreicht zu haben. „Die Bereitstellung eines grundsoliden technischen Management und der Ausbau der operativen Flotte auf über 30 Schiffe, sind unserem Erachten nach vor dem Hintergrund der deutlich erodierten Märkte essenziell.“ Erläutern Ove Meyer und Jan Hendrik Többe.“ Dieses sieht auch Burkhard Tesdorpf von der HC-Gruppe so: „Die Vergrößerung der Flotte ermöglicht den Zugang zu Kunden und Kontraktladungen, die erst ab einer Flottengröße von mindestens 20 Schiffen effektiv umzusetzen ist.“

Der strategische Anspruch und das erklärte Ziel von ZEABORN sind, neben den Grundprinzipien von Transparenz und fairer Partnerschaft, sowohl die kommerziell als auch die technisch gemanagte Flotte weiter auszubauen und maximale Effekte zu Gunsten der betrieben Tonnage zu realisieren.

Dabei stehen neben dem Ankauf von Resale Tonnage auch hier die Etablierung von strategischen Partnerschaften sowie der Ausbau des Teams im technischen und kommerziellen Management im Vordergrund.